Lionsjahr 2009 / 2010

Juni 2010

Mit dem Fabelbüchlein „Die zwei Frösche“ landeten die Lionsfrauen einen Treffer zur Charterfeier. Die Spenden dafür und Überschüsse aus den Eintrittsgeldern ergaben eine Summe von 1.000 Euro für gute Zwecke.

Mai 2010

Zu den Grete-Minde-Aufführungen anlässlich der Fontane-Festspiele Neuruppin am 22. und 23. Mai verkauften die Lionsfrauen frisch gebackene Brezeln. Danke an Elfi Craemer und Brigitte Hesterberg fürs Backen, den anderen fürs Verkaufen.

Großeinsatz beim Mai- und Hafenfest. Mit Kaffee und Kuchen für je einen Euro sammelten die Lionsfrauen an zwei Tagen 1.380 Euro ein.

April 2010

Am 18. April wurden in Neuruppin eintausend Wanderfreunde aus Berlin begrüßt. RBB Kulturradio hatte zur jährlichen „Wanderlust“ eingeladen. Die Lionsfrauen verkauften bei herrlichstem Sonnenschein an der Klosterkirche Kaffee und Kuchen ohne Ende. Nur Krümel blieben übrig.

März 2010

Mit einem Kuchenstand nahmen die Lionsfrauen am 27. März am Demokratiefest „Neuruppin bleibt bunt“ in Neuruppin teil. Mit den Einnahmen unterstützten sie die Veranstaltung.Die Clubmitglieder Eve Neugaertner und Uta Bartsch saßen in der Jury des Band-Contests des Fischfunksenders vom Evangelischen Gymnasium. Sieben Schülerbands waren angetreten.
Die Lionsfrauen spendierten Preise in Höhe von 300 Euro.

Februar 2010

Im Februar 2010 konnten sich die ersten Mütter aus Neuruppin über ein Stillkissen-Geschenk der Lionsfrauen freuen. 2.000 Euro hat der Club an das Netzwerk Gesunde Kinder zur Anschaffung von 140 solcher Stillkissen gespendet. Die junge Mutter Conni Glimm aus Neuruppin stellte den Lionsfrauen ihr sechswöchiges Baby Hannah vor.

Januar 2010

Aufgrund der großen Kälte sammelten die Lionsfrauen in einer kurzentschlossenen Aktion Winterkleidung und übergaben die Spende an die Ruppiner Tafel.

Dezember 2009

Zwölf Riesenpakete im Wert von jeweils 100 Euro packten die Lionsfrauen in den ersten Dezembertagen. Die Geschenke brachten sie zu sozial bedürftigen Familien in Neuruppin. Vorher machten sie sich über die Familienstände schlau, damit für jedes Familienmitglied das passende Präsent dabei ist.

Am 1. Dezember beteiligten sich die Lionsfrauen an der Neuruppiner Weihnachtswerkstatt in der Pfarrkirche. Vier Stunden lang bastelten sie mit den Kindern der Stadt Tannenbäumchen und Sterne aus Papier. Das Bastelmaterial brachten sie gleich mit.

November 2009

„Lose, Lose, Lose!“ So tönte es am 28. November über den Neuruppiner Weihnachtsmarkt in der Fischbänkenstraße. Am Tombola-Stand der Effi-Frauen gingen Präsente am laufenden Band über den Gabentisch. Ein ganzes Jahr lang hatten sie dafür in ihren eigenen vier Wänden und bei Freunden und Verwandten gesammelt. Am darauffolgenden Sonntag standen die Gäste wieder Schlange bei Kaffee und Selbstgebackenem.

Am 25. November schenkten die Lionsfrauen den Bewohnern des Neuruppiner ASB-Heimes „Am Schulplatz“ einen vorweihnachtlichen Nachmittag. Sie verwöhnten mit selbstgebackenen Torten, schenkten Kaffee ein, nahmen sich Zeit für eine gemütliche Plauderei und luden Musikschüler zu einem Ständchen ein.

Oktober 2009

Am 3. und 4. Oktober laufen die Backöfen der Lionsfrauen wieder auf Hochtour. Zum Herbstfest im Ruppiner Einkaufszentrum steuert jede von ihnen vier Kuchen bei. Der Verkaufserlös geht in geplante Spendenprojekte.

September 2009

Zum zweiten Mal beteiligten sich die Lionsfrauen am 5. September an der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“. Mit dem Startgeld von 250 Euro für einen Vierer unterstützten sieein medizinisches Sportprogramm für Krebspatienten im Ruppiner Land.  Am Ufer sorgten sie mit einem Verkaufsstand für weitere Einnahmen zugunsten des Krebsprojektes.

August 2009

Brezeln verkaufen für einen guten Zweck – mit dieser Aktion auf dem Neuruppiner Weinfest starteten die Frauen vom Lions Club Neuruppin-Effi Briest in das neue Lionsjahr 2009/2010

Clubabende Lionsjahr 2009/2010

Tanya Wegberg las aus „Herzbesetzer“, Besichtigung des Reha-Zentrums „Alte Schwimmhalle“, Vortrag über Mexiko von Lionsfreundin Eve Neugaertner im Restaurant „La Caleta“, Weihnachtsfeier im Cafe „Gerdas Magnolia“, Besuch des Ateliers der Schmuckdesignerin Rima Chammaa, Hausparty bei Carmen Kremer, Clubfahrt in die Lutherstadt Wittenberg, ein Abend bei der Kräuterfee in Alt Daber, Premierenbesuch Theatersommer, Netzeband „Der Ring der Nibelungen“ (Teil 2)

zurück zu „Aktivitäten“