Gründung

Einundzwanzig Frauen gründeten am 31. Januar 2002 den Lions Club Neuruppin – Effi Briest. Zur Gründungspräsidentin wählten sie Uta Bartsch. Die Patenschaft übernahm der Lions Club Berlin. Mit dem Zusatznamen der wohl bekanntesten Romanfigur Theodor Fontanes, „Effi Briest“, bringen die Clubmitglieder ihre Verehrung gegenüber dem großen Neuruppiner Dichter und Romancier zum Ausdruck.

Der Lions Club Neuruppin – Effi Briest ist ein Verein, der sich den Zielen verpflichtet hat, Menschen zu helfen, die in Not geraten sind, Kulturwerte zu pflegen und zu bewahren, Freundschaft mit anderen Völkern vorzuleben, junge Menschen zu fördern, die Altenhilfe und Wohlfahrtspflege zu unterstützen.

Gedanken von Uta Bartsch:
Warum Neuruppin einen Frauen-Lions Club braucht?
„Die Frage müsste ganz anders lauten: Warum hatte Neuruppin noch keinen Frauenclub? Gerade das Herz einer Frau quält sich mit Gedanken um Armut und Krankheit, Kinderängste und Probleme älterer Menschen. Gerade Frauen gehen mit den Sorgen anderer ernsthaft um. Gerade Frauen finden oft die rechten Worte und Gesten, um Trost zu spenden. Gerade Frauen haben die Disziplin und das Organisationstalent, eine angefangene Sache gemeinsam durchzuziehen. Und gerade uns Frauen geht es um die gute Sache und nicht um die Profilierung in einem Elite-Club.“